• 28. März 2010 /  Krankheiten

    Gestern kam ich vom Einkaufen zurück und Emil kam mir im Flur schwer lahm entgegen. Er konnte kaum die Pfote aufsetzen, so stark war der Schmerz.
    Ich legte ihn hin und tastete das Bein ab. Kurz über dem Handgelenk der linken Pfote, dort wo der Ballen ohne Kralle sitze, fiepte Emil beim Abtasten. Die deutlich fühlbare Sehne an dieser Stelle tut weh.

    Da er auch nach 3 Std Ruhen immer noch kaum laufen konnte, bekam er sein Schmerzmittel Previcox. Ich hatte eine Nacht auf der Couch gewonnen, da ich nicht wusste, ob er die Treppen nach oben gehen konnte.
    Heute morgen sah es schon etwas besser aus, aber nach dem Ruhen hinkt Emil wieder in gewohnter Weise ein paar Schritte. Also ist wieder Schonen angesagt und Previcox gibt es erst mal weiter.

    Immerhin wissen wir JETZT genau WO der Schmerz sitzt, denn Emil hatte bisher darüber totales Stillschweigen bewahrt.

    Also doch keine Bizepssehnenentzündung… Ich hatte schon immer das Karpalgelenk in Verdacht, aber alle wollten das Problem immer in der Schulter sehen. Nun hat Emil es endlich preisgegeben.

    Falls irgend jemand über Probleme in diesem Gelenk mehr Informationen hat, würde ich mich sehr freuen. Über kurz oder lang werden wir Röntgenaufnahmen von dieser Stelle benötigen. Emils Karpalgelenke wurde zwar schon 3 mal geröntgt, aber leider immer nur auf einer Ebene, nämlich von vorne.

    Tags: ,

  • 2. November 2009 /  Krankheiten

    Nachdem Emil in den letzten Monaten immer wieder verstärkt lahmte, begannen bei uns die Überlegungen, was wir tun sollten. Emil schaffte es sogar sich an der Leine so zu vertreten, dass er tagelang kaum aufstehen konnte. Belastet wurde er sowieso schon nur noch wenig, weil wir immer nur fürchteten, dass er danach lahm wäre.

    Es war einfach verzwickt. Dreimal ging das Frisbee spielen gut, bei vierten mal ging Emil später hochgradig lahm. Begrüßte er seine Freundin Nova im Feld ohne Leine, reichte manchmal eine einzige Rennrunde aus, dass er mittags schon wieder hinkte.

    Freilauf gab es aus Angst vor einem Hasensprint nur noch selten und auf ganz ausgesuchten Wegen. Und dann noch immer auch mit Anspannung verbunden, dass auch wirklich nichts Interessantes aufspringt.

    So konnte es nicht weitergehen … schon vor einem Jahr hatten wir uns schon mit dem Thema Goldimplantation befasst, also wurde das Thema wieder in Angriff genommen.

    Wir haben diesen Sommer immer mit großem Interesse die Wurschti Geschichte mit der Goldimplantation verfolgt. Nachdem es sich bei Wurschti so positiv entwickelte, bekamen wir Hoffnung. Dann kam der “Fall” Bennet hinzu, der auch Gold bekam, als es ihm so schlecht ging. Beiden Hunde geht es heute deutlich besser. Das war die Initialzündung mal in Berlin bei dem Tierarzt Rosin anzufragen, der diese beiden Hunde behandelt hatte.

    Dann ging plötzlich alles ganz schnell. Es wurde uns umgehend geantwortet, dass wir die Möglichkeit hätten, Emil Herrn Rosin in Köln in einer Tierarztpraxis vorzustellen, die mit ihm zusammen arbeitet. Das sind für uns nur 2 Stunden Fahrtzeit, das war schon mal eine tolle Möglichkeit. Nach einigen Tagen bekamen wir sogar die Option, Emil könne auch implantiert werden, wenn wir das denn wollten. Da machte sich Aufregung breit, nun war der Tag der Entscheidung nah. Für uns war es keine Frage, dass die Goldimplantation unsere letzte Option ist. Emil war bei so vielen Spezialisten, keiner hatte etwas gefunden, was man hätte operieren können, also blieb nur der dringende Wunsch Emil wenigstens die ständigen Schmerzen zu nehmen.

    Gesagt getan, Termin fest vereinbart, Emils Unterlagen nach Berlin geschickt. Am Samstag war es dann soweit, Emil trifft Rosin….

    Fortsetzung folgt….

    Tags: , ,

  • 31. Oktober 2009 /  Krankheiten

    Frauchen ist heute ganz besonders aufgeregt… keine Ahnung warum. Irgendwas liegt da in der Luft.

    Ich dagegen bin total entspannt und genieße die Herbstsonne.

    Frauchen meinte noch, wir könnten ein paar Daumendrücker gebrauchen. Ob das damit zusammenhängt, dass ich die ganze Woche schon wieder ziemlich schlimm lahm gehe?

    Tags: